Shopping Cart
Your Cart is Empty
Quantity:
Subtotal
Taxes
Shipping
Total
There was an error with PayPalClick here to try again
CelebrateThank you for your business!You should be receiving an order confirmation from Paypal shortly.Exit Shopping Cart

2008 → Schulung: Verarbeitung von alsecco-WDVS sowie Vorhangfassaden(VHF)

2010 → WDVS-Schulung in Theorie und Praxis

seit 2013 → Meisterschule - FBZ Hannover in Garbsen

11.2014 → Meisterprüfung

11.2019 → WEMA Flüssigtapeten

Schimmel durch falsches Lüften


Wer kennt das nicht: Schimmel in den eigenen vier Wänden? - und das Einzige, was der Vermieter dazu sagt, ist, dass sie falsch lüften.


Also wie lüftet man nun richtig?

Ein großer Fehler, den viele machen: sie kippen ihre Fenster stundenlang.

Diese Methode ist nicht nur kostspielig, sondern kann die Schimmelbildung zusätzlich fördern.


Das Zauberwort heißt: Stoßlüften!

Es klingt nicht nur ganz einfach, es ist auch ganz einfach.

Reißen Sie für eine kurze Zeit die Fenster weit auf und erzeugen einen Durchzug - Ihrer Gesundheit und Wohnung zur Liebe.


Dauer der Lüftung?


Die Faustregel lautet:

5 min. im Dezember bis Februar

10 min. im März und November

15 min. im April, Mai, September

und Oktober

25 min. im Juni, Juli und August


Wann lüften?

- Morgens und Abends: kompletter

Luftwechsel →Durchzug

- Vormittags und Nachmittags: die

Zimmer lüften, in denen sich Personen

aufgehalten haben


Tipps:

- trotz Abwesenheit Heizung nie ganz

abstellen (das Halten einer Durch-

schnittstemperatur ist sparsamer)

- Türen zwischen unterschiedlich

beheizten Räumen geschlossen halten

- Je kühler die Zimmertemperatur, desto

öfter muss gelüftet werden